Politik

Ein Schauspiel der Ohnmacht

 „Eine Ethik besteht aus den Werten, die in vorgesetzlichen Raum das Verhalten der Menschen untereinander regeln. Die Gesetze selbst sind Ausfluss der ethischen Vorstellungen der Mitglieder einer Gesellschaft, doch da Gesetzgebungsverfahren häufig sehr mühsam sind und lange dauern, ändern sich ethische Vorstellungen schneller als gesetzliche Normen. Und Je komplizierter die moderne Welt mit ihren raschen Veränderungen wird, etwa durch Erfindungen im technologischen Bereich, um so wichtiger werden ethische Vorstellungen, die das Handeln des einzelnen entsprechend der gemeinsamen vorgenommenen Festlegung von Werten und Tugenden bestimmen.“

(Wickert, Ulrich: Das Buch der Tugenden, Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 1995, Seite 34/35)