Bus

Aktuelles

2020-10-04

Langsame und vorsichtige Bemühungen um einen Arbeitsplatz gestartet. Sozusagen "die Fühler ausgestreckt" aufgrund von hohen Infektionszahlen auch hier in Bielefeld (zur Zeit 33 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern). Ab dem Wert 35 finden neue Maßnahmen gegen die Verbereitung statt.

 

2020-09-05

Alles ruhig. Ich habe entschieden, dass ich bis zum Freitag, den 13.11.2020 nichts weiter unternehmen werde und bis klar ist, wie wir Busfahrer und Busfahrerinnen gegen Virenkontakt geschützt werden können. Hierzu liegt noch kein Konzept seitens der Bundesregierung weder der Busunternehmen vor.

Damit geht mein persönlicher (und wirtschaftlicher) Lockdown insgesamt 8 Monate (Freitag, 13.03.2020 bis Freitag, 13.08.202). Am 14. Oktober werde ich mich erst einmal gegen die kommende Influenza-Welle impfen lassen.

2020-07-06

Keine Bewegung auf dem Arbeitsmarkt. Die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Covid-19-Virus ist im vollem Gange. Frühestens ab Beginn des neuen Jahres 2021 ist diesbezüglich mit Neuigkeiten zu rechnen. Mit anderen Worten: der ÖPNV als auch der nationale und internationale Busreiseverkehr sind nur eingeschränkt durchführbar. Eine Neueinstellung von Busfahrern ist daher laut Busunternehmen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, da die bereits beschäftigten Busfahrer teilweise noch in Kurzarbeitsverhältnissen stehen (maximal bis zum März 2021).

2020-06-29

Beginn der Schulferien in NRW. In den Sommerferien werde ich beginnen, mich bei Busunternehmen zu erkundigen, ob und unter welchen Bedingungen eine Einstellung als Busfahrer möglich wäre.

2020-06-14

Stichtag. Ab diesem Datum wird voraussichtlich die internationale Reisewarnung aufgehoben. Wie der Infektionsschutz unter welchen Bedingungen weiterhin aufrecht erhalten werden kann, bleibt abzuwarten.

2020-06-01

Seit dem 30. Mai dürfen wieder Busreisen durchgeführt werden,  jdoch leider nur innerhalb Deutschlands und unter Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzstandards.

2020-05-04

Ab heute wird der öffentliche Nahverkehr zumindest in Teilen wieder aufgenommen mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen. Es sind jedoch weitere Einschränkungen zu erwarten.

2020-03-13 (Freitag, der 13.)

Aufgrund der "Coronakrise" ist eine Einstellung als Busfahrer zur Zeit von allen Busunternehmen abgelehnt worden. Die Unternehmen haben im Moment selbst mit einem Einbruch ihrer Einnahmen zu kämpfen, da eine körperliche Kontaktsperre und eine offizielle Reisewarnung bis zum 14. Juni 2020 seitens der Bundesregierung ausgesprochen wurde. Die Dauer der Maßnahmen sind derzeit nicht absehbar.

Meine Entscheidung Busfahrer zu werden

Nach hin und her überlegen habe ich mich im Sommer 2019 entschieden, beruflich auf Busfahrer um zu satteln. Meine Entscheidung beruhte damals auf eine Sendung, die im WDR-Fernsehen auf Lokalzeit OWL lief (19.07.2019). Dort wurde auf folgende Dringlichkeit hingewiesen: Es fehlen rund 90 Busfahrer in OWL!

 

Und so wie bisher, kann es ja dann auch nicht weiter gehen:



Einige Gedanken zum gesellschaftlichen Diskurs über Individualmobilität

In Deutschland bevorzugen immer noch 75% der Bevölkerung das eigene Auto (Stand: 2019). Und die seit nunmehr mehreren Dekaden Regierenden zeigen auch kein Interesse, dies in naher Zukunft zu ändern. Somit bleibt die Entscheidung, sich für den Umwelt- und Naturschutz einzusetzen - wie schon immer - bei jedem einzelnen.

 

Nachdem ich die letzten 30 Jahre versucht habe, das Fahrrad als Fortbewegungsmittel zu etablieren, sehe ich derzeit den öffentlichen Nah- und Fernverkehr als einzig zu akzeptierende Alternative, da die Kraftfahrer zum wesentlichen Teil immer noch nicht bereit sind, auf Radfahrer Rücksicht zu nehmen.

 

Allerdings haben die Betroffenen gehörigen Respekt vor größeren Kraftfahrzeugen wie eben den Bus. Und die hoffentlich in naher Zukunft zu erwartenden wasserstoffbetriebenen oder auf Brennstoffzellentechnik ausgestatteten Busse werden unsere Mobilität der Zukunft bestimmt bereichern. Zum Thema "Mobilität in der Zukunft", hier noch eine interessante Entwicklung:

 

Erster Autonomer Bus in OWL

Meine Ausbildung zum Busfahrer

  • Theoretische Führerscheinprüfung am 11.10.2019 bestanden
  • Berufsqualifizierende theoretische Prüfung am 06.01.2020 bestanden
  • Fahrpraktische Prüfung Führerscheinklasse D  am 11.02.2020 bestanden
  • Fahrpraktische Prüfung Führerscheinklasse DE  am 20.02.2020 bestanden     

Ausbildungsfahrzeug (Mercedes Travego, Baujahr 2007):

Die amtlichen Prüfungsergebnisse: